Sexualität - Tantra - Massage - Kuscheln

  • Entwicklung der Sexualität 1955 bis heute
  • Was ist Tantra?
  • Ästhetische Massagevorführung auf Tantrabasis
  • Kuschel-Party: Der Trend in den USA und Deutschland

 

     
 
 

EVERYTHING YOU ALWAYS WANTED TO KNOW ABOUT TANTRA BUT WERE AFRAID TO ASK - Was Sie schon immer über Tantra wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten

Ein öffentlicher Abend zu den Themen Liebe, Sexualität, Tantra, Erotik und tantrisch-erotischer Massage. Werner Baumann, Sexualpädagoge, Erwachsenenbildner und Tantra-Masseur führt durch das Programm.

Wann

Zur Zeit sind keine Daten geplant.

Zeit 20.15 – 22.30 h

Wo

Polarity Zentrum Schweiz

Konradstrasse 18

8005 Zürich

gleich hinter dem Hauptbahnhof

Ausgang Sihlquai

Situationsplan

Teilnehmende Frauen und Männer
Anmeldung Keine Anmeldung erforderlich
Eintritt 15 Franken
   

Themen des Abends

  • Geschichte der Sexualität 1955 bis heute. Werte und Normen. Männer- und Frauenrollen. Einstellung zur weiblichen Sexualität. Einstellung zur Homosexualität. Was stand in den Aufklärungsbüchern.
  • Was ist Tantra?
  • Unterschiedliche Arten von Massage.
  • Geschichte und Hintergrund der tantrisch-erotischen Massage.
  • Frauen und Männer und die erotische Massage.
  • Ästhetische Massagevorführung auf Tantrabasis.
  • Ein Tantra-Masseur erzählt von seiner Arbeit.
  • Fragen & Antworten.
  • Der Trend aus den USA und Deutschland: Rauf-, Knuddel-, Kuschel-Party

Trotz sexueller Revolution und Freizügigkeit ist die ehrliche Auseinandersetzung mit Sexualität immer noch ein gesellschaftliches Tabu. Medien und Werbung zeigen ein Bild von Freiheit, das anders ist als die Verbote, vorgeschriebenen Normen und Gebote aus gesellschafts-politischen und religiösen Traditionen. Durch meine Tätigkeit erfahre ich, wie viel Fehlinformation, Verletzung und Scham zum Thema Erotik, Sexualität und sexuelle Orientierung vorhanden sind.

Auch bei der Massage. Fragen wir 10 unterschiedliche Menschen was sie sich unter einer erotischen Massage vorstellen, bekommen wir 10 unterschiedliche Erklärungen. Das Gemeinsame: viele denken, erotische Massage sei eine andere Bezeichnung für Sex. Oder auch - ein Klient hat es so ausgedrückt: „Eine „Häb-Chläb-Massage“ und dann wirst du schnell fertig gemacht.“

Missverständnisse und Enttäuschungen sind vorprogrammiert, wenn wir nicht lernen, unsere Bedürfnisse und auch unsere Grenzen auszudrücken. Dieser unterhaltsame Abend geht ein Schritt in diese Richtung.


 

"Der Abend war wunderschön.

Es hat mir sehr gut gefallen. Ich hab' mich wohl gefühlt. Im ersten Teil hab' ich mich wieder gefunden.

Und vor allem, es war überhaupt nichts Anrüchiges dabei."

Hanna, 47

"Es gab Momente, die dermassen schön waren, dass ich sie am liebsten fotographisch festgehalten hätte." - Frank, 38

"Der zweite Teil war sehr schön.

Obwohl ich anfangs dachte, dass es ja eigentlich nicht so mein Ziel sei, einer Massage einfach zuzuschauen, genoss ich das Zuschauen immer mehr. Es war beeindruckend, wie Du in Deinem Tun völlig aufgingst, wie sich Tätigkeit und Körper vereinten." - Georg, 55

"Dass du das mit viel Sorgfalt, Kenntnis

und Liebe machst, verwundert mich gar nicht." - Jan, 50

"Es ist stimmig was du sagst und was du machst." - Hermann, 42

"Ich bin erstaunt, dass ein Mann so sanft und behutsam berühren kann." - Michelle, 38

 
 
   
 

© 2002-2007 bodyelectric, werner b. • kanzleistrasse 63 • ch-8004 zürich
update: 24.08.2009 12:28 | »